Bedingungen - tierpark

Tierpark Herzberg
Direkt zum Seiteninhalt
Bedingungen für die Übernahme von Tierpatenschaften

  1. Patenschaften sind eine Form freiwilliger und uneigennütziger Zuwendungen an den Herzberger Tierpark mit symbolischem Charakter. Ansprüche an den Tierpark oder auf die Tiere entstehen dadurch nicht.
  2. Die Patenschaft gilt immer für eine Tierart. Ein Tier kann mehrere Paten haben. Da der Tierbestand wechseln kann ist die Benennung eines konkreten Tieres nicht möglich.
  3. Die Patenschaft beginnt mit dem Monat des Zahlungseingangs und läuft 12 Monate. Die Tierpatenschaft endet mit Ablauf des angegebenen Zeitraumes, kann beliebig verlängert oder beendet werden. Eine Rückzahlung bereits verbuchter Zahlungen erfolgt nicht.
  4. Die Überweisung des Jahresbetrages kann parallel mit der Erklärung der Übernahme der Tierpatenschaft erfolgen. Bei mehrjährigen oder Dauerpatenschaften sollte die Überweisung des Betrages jeweils jährlich erfolgen.
  5. Eine öffentliche Nennung des Paten erfolgt nur dann, wenn dieses mit der Anmeldung einer Patenschaft erklärt wird. Wenn eine Patenschaft verschenkt wird, sollte die öffentliche Nennung mit dem Beschenkten abgestimmt sein. Die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter ist bei Bedarf zu beachten.
  6. Die öffentliche Nennung der Tierpaten erfolgt relativ zeitnah auf dieser Homepage. Die Aktualisierung des Aushangs im Tierpark erfolgt jeweils monatlich per Monatsultimo des Vormonats.
  7. Für den Schutz Ihrer Daten gelten grundsätzlich die Ausführungen im Impressum dieser Webseite. Die im Zusammenhang mit der Tierpatenschaft erhobenen Daten werden ausschließlich für die Abwicklung der Patenschaft gespeichert. Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der Patenschaft bzw. nach Ablauf der vom Gesetzgeber geregelten Aufbewahrungsfristen.
Zurück zum Seiteninhalt